Skip to content

Für eine lohnenswerte Zukunft – oder für ein lohnendes Lebensziel?

9. Januar 2014

Auf Youtube bekommt man ja Millionen Clicks, wenn man Beethovens Neunte rülpsen kann. Diese Perle einer Dokumentation haben in den letzten gut drei Jahren nicht einmal 5000 Betrachter angesehen. Sie dokumentiert Aufstieg und Niedergang des „European King’s Club“ in den frühen 90er Jahren.

Eine Hausfrau und ein Arzt sammelten Milliarden bei Anlegern ein – Slogan: „Für ein lohnendes Lebensziel“ – denn man wollte auch ein Stück vom Kuchen, den sich „die da oben“ ja teilen. Das Schneeballsystem war längst aufgeflogen, die Initatoren im Knast, das Geld futsch, da tobten immer noch tausende Anleger herum, es hätte alles funktioniert, hätten nicht „die da oben“ – Justiz, Medien, Banken – reingegrätscht. Clubatmosphäre, Infoveranstaltungen im Hurra-Stil, immenser Aufwand zur Generierung frischer Zuflüsse, keine testierten Bilanzen für den Gesamtkonzern, Agitation gegen die „Großfinanz“, viele aggressive Anleger und ein Slogan namens „Für ein lohnendes Lebensziel“, Verzeihung: „Für eine lohnenswerte Zukunft“ – kommt Ihnen das eventuell bekannt vor?

Hier geht es zur Doku (4 Teile, insgesamt 32 Minuten) zum European King’s Club:




Advertisements

From → Blog

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: