Skip to content

Schuld haben immer nur die anderen

11. Januar 2014

Bei Prokon geht jetzt offenbar doch alles ganz schnell – der Konzern droht Anlegern mit Insolvenz, wenn sie sich nicht schriftlich erklären, dem Konzern bis Oktober finanziell die Treue zu halten. Auf das entsprechende Schreiben stieß ich heute Nacht und habe sogleich in die Tasten gehauen. Bemerkenswert finde ich, wie der Konzern selbst mit dem Rücken zur Wand noch immer munter allen möglichen Leuten die Schuld gibt an der Lage – angefangen natürlich bei den Medien, aber nun sind auch die Anleger selbst schuld, wenn sie das machen, was ihnen vertraglich zusteht – ihre Anlage liquidieren. Dafür werden sie beschimpft, als hätten sie selbst und nicht etwa Prokon Mist gemacht. Etwa in Sachen Fristenkongruenz. Mein Beileid den Anlegern, wenngleich ich vermute, dass die meisten den Rasereien Prokons noch im Untergang mehr Glauben schenken als den Kritikern.

Hier geht es zu meinem nachrichtlichen Artikel bei Spiegel Online dazu, hier das im Ton eigentlich unfassbare Schreiben von Prokon – und hier eine kleine Kolumne, was man aus dem ganzen Drama lernen kann: Sich bloß nicht in eine Anlage zu verlieben.

Advertisements

From → Blog

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: