Skip to content

Worum geht es hier?

Herzstück dieser Seite sind natürlich meine Blogbeiträge. Hinzu kommen Verweise auf meine Beiträge für Spiegel Online und die FTD aus den Jahren 2009-2014 sowie aktuell für CAPITAL, wo ich seit April 2014 als Frankfurt-Korrespondent arbeite.

Warum ein Blog?

Ich nutze seit Jahren Blogs als Anregung für meine journalistische Arbeit. Unzählige Blogs leisten ganz fantastische Arbeit, auch in Sachen Geldanlage und Kapitalmarktanalyse, und das kostenlos. (Eine tolle und umfangreiche Liste finden Sie in der Blogroll unten rechts auf dieser Seite.).

Davon motiviert begann ich Anfang 2012, für die Financial Times Deutschland auf dem Portal „Wirtschaftswunder“ zu bloggen. Da die FTD leider im Dezember 2012 eingestellt wurde, habe ich meine Blogbeiträge auf diese Seite transferiert. Einige Kollegen führen diesen Blog privat fort, sofern thematisch passend, werden meine Artikel auch dort künftig veröffentlicht.

Ich schätze ich den Austausch mit Lesern, in den ich über Kommentare schneller und zwangsloser eintreten kann als über andere Kommunikationswege.

Warum Geldanlage?

Weil ich das Thema am spannendsten finde. Zwei Aktienmarktcrashs binnen gut zehn Jahren, die Finanzkrise seit 2007 mit all ihren Auswirkungen und die fehlende finanzielle Allgemeinbildung haben in Deutschland die Anleger zutiefst verunsichert. Sie haben Angst vor Verlusten; Angst, vom Berater über den Tisch gezogen zu werden; Angst vor zu hohen Provisionen; Angst vor einem falschen Timing bei der Geldanlage; Angst, die alten, abgeschlossenen Policen und Vorsorgeverträge zu prüfen oder gar zu kündigen; Angst vor womöglich falschen Ratschlägen in Wirtschafts- und Anlegermagazinen; Angst vor dem Versagen von Fondsmanagern.

Durch die alles dominierenden Ängste ist Nichtstun für Millionen Menschen zu einer naheliegenden und logischen Lösung geworden.

Und dennoch kann Nichtstun  so anstrengend sein. Denn intuitiv ahnen viele, dass es auf Dauer keine gute Idee ist, das Thema Geldanlage zu verdrängen und aussitzen zu wollen – oder nur zwischen den Alternativen risikofreier Spareinlagen und Immobilien zu wählen.

Dieses Blog möchte dabei helfen, Lesern und damit Anlegern Orientierung zu geben. Sie befähigen, Geldanlageprodukte richtig zu beurteilen, die ihnen angeboten werden. Die ein oder andere Marketingfloskel zu enttarnen. Und Anleger ein kleines bisschen souveräner machen im Umgang mit Geldanlage machen.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s